Kein Nordost-Ring geplant

Und täglich grüßt das Murmeltier: Die Freien Wähler versuchen es gerade, das Thema Nordost-Ring mal wieder auf die Tagesordnung zu bringen. Dazu kann ich nur eins sagen: Es gibt keine „überraschenden neuen Töne aus dem grünen Teil der Landesregierung“ und auch keinen neuen Sachstand, wie die FW in ihrer Pressemitteilung suggerieren.  Den Nordost-Ring wird es mit uns GRÜNEN nicht geben, eine Planung ist nicht vorgesehen und auch nicht beauftragt. Wir setzen auf den Ausbau des ÖPNV, eine bessere Radinfrastruktur und eine nachhaltige, zukunftsfähige Mobilität.

Mit Planungen aus der Mitte des letzten Jahrhunderts – wie dem Nordost-Ring – kann man schlecht den Herausforderungen der Zukunft begegnen. Der Ring ist nie als eine Luftreinhaltungsmaßnahme gedacht gewesen. Im Gegenteil würde er großflächig zu einer Zunahme der Schadstoffbelastung der Luft und zu zusätzlichem Verkehr führen. Aus diesem Grund positionieren sich die Kommunen
Kornwestheim und Fellbach ganz klar gegen das Vorhaben.

Außerdem sprechen nicht nur fehlende Anschlüsse, wie die sogenannte Filderauffahrt, dagegen. Die geplante Trasse würde sensible Gebiete durchschneiden, die sowohl für den Naturschutz als auch für die Landwirtschaft von Bedeutung seien. Natur und Landwirtschaft gilt es zu schützen!

Die Pressemitteilung im Pdf-Format finden Sie hier.

Verwandte Artikel